Nur leicht positiv (danach mögliche südwestliche Anströmung = Gewitter) bis 16.07.09

    • Nur leicht positiv (danach mögliche südwestliche Anströmung = Gewitter) bis 16.07.09

      NAO (Nordatlantik Zirkulation)

      Die NAO deutet derzeit nur auf eine schwach positive Neigung zu einer westlichen Anströmung nach Europa. Ab dem 16.07.09 könnte es wieder deutlich leicht zunehmen und auf westliche bis südwestliche Umschlagen mit Regen oder Gewittern. Derzeit zeigen die GFS - Modelle und auch andere die auf mehrere südwestliche Anströmungen deuten, die es auch in sich haben könnten. Genau Gewitterpotential wahrscheinlich bis zum Ende Juli 09. Derzeit zeigt der Nordhemisphärische Wirbel 5 Wellen (Tröge). Womit er beweglicher ist derzeit. Es kann kurzzeitig mal auch schlagartig heiß werden von Südspanien nach Frankreich und Deutschland. Südwestliche Anströmung sind meist in Trogbereiche auf der Ostseite die im Sommer mit Unwettern verbunden sein können und mögliche superzellige Entwicklungen und andere Überraschungen die bei der Gewitterthematik auftreten. Bei der Lage sind Überraschungen mit skaligen Regen und Gewittern an der Kaltfront sowie im Bereich eines kleinen Tiefs vor dem eigenlichen vorhanden. Scherung ist hier häufig mit dem Jetstream in der Höhe und einem LLJ in unteren Schichten günstig für markante Gewitterlagen.
      Gewitterprognose/Wetter/Winterwetter/Link: Nowcast (sehe auch Wetter - Board Nowcast)

      (NWR/Analysig/Unwetterlagen

      Gewittersturm-Nowcast (Extremlagen ... zu erreichen) u. Nowcasters/Outlooks USA/Europa erstellt.
    • Wetteraussicht/Biowetter 11.07.09 (bis 19.07.09

      Biowetterlage/Auswirkung aufs Befinden 11.07.09 (danach bis 19.07.09)

      Wetterphase: Hauptsächlich die aktive Kaltluft mit zögerlicher Wetterbesserung!

      Die ist heute am Werk bis Samstag noch hindurch, danach Wetterumschlag zu Besserung und Wärmeschub in heiße Richtungen. Voraussichtlich am Westrand der Höhentiefs fließt Kaltluft nach Deutschland herunter von der Nordsee. Der Trog liegt meist dann über Mittel- und Osteuropa. Meist zeiht eine Kaltfront mit Kaltluft durch, derzeit aber Okklusionwirkung. Die Wetterlage ist durch starke hochreichende Quellwolken gekennzeichnet die aus Stratocumulus, Cumulusvarianten entsteht und die typischen Cumulonimbuswolken. Auflockerungen nur kurzzeitig und über Nacht flache Bewölkung, am Tage steigende Wolkenberge. Die Mittelgebirge hängen meist in Wolken, sonst auch gute Fernsicht außerhalb. Die Gewitter u. Schauer hängen derzeit an viele Randtröge die am Rand herum schwimmen des eigentlichen Tiefs in der Höhe. Die aktive Kaltluft dauert meist 2 oder mehrere Tage an.

      Bei dem Wetter treten auch Schlafstörungen, Gelenkrheumatismus auf ... , aber wir müssen mit einem zu schnellen Schönwettergang rechnen nach dem Montag und aufkommender Gewittergefahr mit mögilchen Unwetterpotential. Folge Migräne, Reizbarkeit, Schlafstörung und Befindlichkeitsstörungen ... Wetterumschlag am Freitag, 17.07.09 mit erhöhter Unwettergefahr nach Norden und Süden (im Rest auch vereinzelte örtlich unwetterartig). Im Ablauf um die +25 bis +31°C und am Freitag um +35°(dazu verbreitet,vielleicht an die +37°C lokal begrenzt).

      Dazu erwartet die modellische Lage auch kleine Sturmtiefs bei kräftigen Temperaturgradient und Drucklage, sind auch Scherung mit rotierende Absenkungen in den Windscherung der südwestlichen Strömung denkbar.
      Gewitterprognose/Wetter/Winterwetter/Link: Nowcast (sehe auch Wetter - Board Nowcast)

      (NWR/Analysig/Unwetterlagen

      Gewittersturm-Nowcast (Extremlagen ... zu erreichen) u. Nowcasters/Outlooks USA/Europa erstellt.


    Partner
    windows-board_kleinst_1 FAQ_SERVER Blitzortung Viktor´s Supportboard Forum für Angehörige und Freunde von Krebspatienten
    Countersysteme


    Suchmaschinen-Optimierung 

    www.commvote.de


    Adjustments by djpatrick © 2004-2017 Wetter-Board